Die Körperhälften

Der Körper lässt sich gedanklich in eine linke und eine rechte Hälfte teilen. Die rechte Körperseite wird von der linken Hälfte des Großhirns gesteuert. Dort sind zugleich der Sitz des Intellekts, der rationalen Aktionen und des logischen Denkens sowie das Zentrum der Sprache.

 

Die linke Körperseite hingegen wird von der rechten Hälfte des Großhirns gelenkt, die als Sitz der Gefühle gilt Menschen, die betont auf dem linken Fuß stehen, handeln eher intuitiv und lassen sich gerne von Sympathien tragen. Eine passive linke Körperhälfte deutet auf die Passivität emotionaler Eigenschaften, eine passive rechte Körperhälfte auf die Passivität rationaler Eigenart.

 

Das Umschlingen des rechten bzw. linken Handgelenks deutet auf Kontrolle und Zügelung des Gefühls bzw. der Logik. Solche Hinweise geben eine Einsicht über die innere Verfassung der Person.