Verzerrung

Damit ist der Prozess gemeint, der uns ermöglicht, in unserer Erfahrung sensorischer Einzelheiten eine Umgestaltung vorzunehmen. Eine vereinfachte Version der Realität wird im inneren Erleben ungenau und einschränkend repräsentiert.

Verzerrung an sich ist eine Voraussetzung für Kreativität und Kunst. Es kann aber auch die Erfahrungsmöglichkeiten und die Lebensqualität einschränken.

 

Zu den Verzerrungen im Meeta-Modell zählen:

Nominalisierungen

Präsuppositionen

Ursache und Wirkung

Gedankenlesen

Verlorener Performativ